Asbest im Fensterkitt

Asbest findet sich noch heute in vielen älteren Gebäuden. Erst seit 1993 wurde die Herstellung und Verwendung in Deutschland verboten.

So ist der Asbest in Dach- und Fassadenplatten, im Fensterkitt, in Klebstoffen zum verlegen von Fußbodenbelägen oder Fliesen und vielen mehr zu finden.

 

Mit bloßem Auge kann es kaum erkannt werden. Nur durch eine vorherige Analyse aus dem Labor kann der Anteil von Asbest bestimmt werden.

Der Rückbau muss unter Einhaltung umfangreicher Schutzmaßnahmen erfolgen. Wir sind zertifiziert nach TRGS 519 (Tech­ni­schen Re­geln für Ge­fahr­stof­fe) und entfernen Asbesthaltigen Kitt

nach dem emissionsarmen Verfahren für Tätigkeiten mit geringer Exposition gemäß Nr. 2.9 TRGS 519. 

 

BT 42 Ausbau von asbesthaltigem Kitt 

im Glasfalz durch Aushauen und Schneiden 

mit und ohne Erwärmung.